Facebook-Twitter

April 2015: Jumpstarter-Starthilfe von Hein Gericke

Vor dem noch immer nicht ganz beendeten Winter haben wir bereits qualitativ hochwertige Batterie-Ladegeräte vorgestellt. Aber auch für diejenigen, die nicht auf uns gehört haben und nun die Quittung in Form einer leeren Batterie von ihrem Bike bekommen, haben wir einen guten Tipp parat: Der Jumpstarter von Hein Gericke hilft euch aus der Patsche.

 


 

Welche Informationen stellt der Anbieter selbst in seinem Online-Shop zu diesem Produkt zur Verfügung?

 

"POWER FÜR UNTERWEGS

Einer der kleinsten Jump Starter. So klein, dass er problemlos in Sitzbank-Staufächern oder auch in winzigen Tankrucksäcken untergebracht werden kann. Er dient als Starthilfe für Motorräder, ATV, Jet Skis, Quads und vieles mehr. Ausreichende Power um mehrere kurze Startvorgänge durchzuführen. Der Jump Starter wird mit eigenem Ladegerät geliefert, das in der Lage ist, die innenliegende Lithium Batterie innerhalb einer Stunde zu laden. Ausgestattet mit 5 LEDs, die den Ladezustand der Batterie anzeigen. Des Weiteren ist ein LED-Scheinwerfer eingebaut, der ein sehr helles Dauerlicht erzeugt oder als warnendes Blinklicht geschaltet werden kann. Ein weiteres Highlight ist der USBAnschluss mit einer Ausgangsleistung von 5Volt 2A. Sie können damit nahezu alle Smartphones, Kameras, Tablets, Musikplayers und vieles mehr au aden, egal wo Sie sich be nden. Sollte Sie einmal vergessen, den Lithium Akku zu Laden, auch kein Problem. Hängen Sie das Gerät mit den Krokodilklemmen an Ihre Auto- oder Motorrad-Batterie und lassen Sie den Motor im Stand laufen. Je nach Ladeleistung der Lichtmaschine Ihres Fahrzeuges ist die Batterie in kurzer Zeit auf- bzw. nachgeladen.

Funktion
  • Startkabel-Anschluss
  • USB DC 5V/2A Anschluss
  • Funktions-Schalter
  • Batterie-Zustandsanzeige
  • 15V 1A Input
  • High Power LED-Light/Flashlight"

 


 

Wir haben den Winzling intensiv unter die Lupe genommen und ihm einem Härtetest unterzogen: Redaktionskollege Ulli zog breit grinsend seine neueste Errungenschaft aus der Garage: Bei einem Freund hatte er mit einer mehr als dreißig Jahre alten Kawasaki Z 250 C einen Scheunenfund abgestaubt. Diesen wollten wir nun trotz leerer Batterie mit dem Jumpstarter zum Leben erwecken. Und das haben wir in folgendem Video dokumentiert:

 

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

 

In diesem Video erkennt man auf eindrucksvolle Art und Weise, dass es nicht am Jumpstarter lag, das alte Schätzchen zum Laufen zu bringen. Vielmehr lieferte der Jumpstarter ausreichend viel Energie und das auch erstaunlich lange und für zahlreiche Startversuche. Und das, obwohl die Kontroll-LEDs lediglich einen etwas mehr als halbvollen Ladezustand anzeigten. So viel Power hatten wir dem Winzling definitiv nicht zugetraut und waren nach mehr als 20, zum Teil wirklich hartnäckigen, Startversuchen äußerst überrascht, wie wirkungsvoll der Einsatz des Jumpstarters ist.

 

 

Wir halten dieses Produkt für einen Preis von etwa 100 Euro für eine tolle Alternative für all diejenigen, die ihrer Batterie eher weniger Pflege zukommen lassen oder die mit nicht mehr ganz neuen Batterien unterwegs sind. Die Zusatzfunktionen als Powerpack für das Smartphone zum Aufladen auf Reisen über Nacht oder auch kleine zusätzliche LED-Arbeitsleuchte runden das Paket zusätzlich ab. Wir vergeben für diesen Überraschungs-Coup volle 5 von möglichen 5 LikeBikes und einen zusätzlichen Motorrad-Tourer.com-Tipp!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




BannerBannerBannerBannerBanner


Suche

Partner

BannerBannerBannerBannerBannerBannerBannerBannerBannerBanner

Partner werden?

weitere Infos

Motorrad-Tourer im Web

rss twitter facebook google plus

Multi-Übersetzung