Facebook-Twitter

10.11.2015: Produktvorstellung Drehmomentschlüssel Hazet 5123-2CLT

 

Im Sommer 2015 meldete der Hersteller von deutschem Qualitätswerkzeugen und Werkstatteinrichtungen Hazet die Eröffnung eines weiteren Werkes an historischer Stelle: Am Gründungsstandort des Unternehmens auf dem Grundstück des „alten Kaufparks“ an der Vieringhauser Str. 83 in Remscheid findet nun seit Frühjahr die Produktion und Montage der Drehmomentschlüssel auf ca. 1.500 m² ein neues, modernes Zuhause und ermöglicht gleichzeitig eine Verdoppelung des Produktionsumfangs.

 


 

 

Das war für das Redaktionsteam von Motorrad-Tourer.com Grund genug, sich einmal mit den Produkten dieses Unternehmens näher zu befassen und insbesondere einen der nicht ganz preiswerten aber in der Zweiradszene mit einem exzellenten Ruf ausgestatteten Drehmomentschlüssel unter die Lupe zu nehmen. Ohne zu Zögern flog der Arm unseres schrauberaffinen Kollegen Ulli in die Höhe, kaum dass der Gedanke in einer Redaktionssitzung ausgesprochen war: Immerhin hätte er die Möglichkeit, die Genauigkeit eines solchen Werkzeugs anhand eines geeichten Messinstruments zu überprüfen. Damit hätten wir die Chance, die Qualität eines solchen Produktes nicht nur subjektiv in Sachen Handhabung sondern zusätzlich auch anhand objektiver Kriterien zu beurteilen. Damit war auch schnell klar, wer von uns für diesen Part den sprichwörtlichen Hut aufhaben würde.

 


 

 

 

Im Gespräch mit den Verantwortlichen bei Hazet gab es dann aber doch noch eine Änderung unserer Pläne: Während wir zuerst ein kleineres Modell mit einer überschaubaren Bandbreite für den Einsatz im Auge hatten, gab es dann einen durchaus nachvollziehbaren Impuls seitens des Herstellers: Mit dem 5123-2CLT hätte man doch ein Produkt im Portefeuille, dass zwar beim Kauf mit immerhin ca. 280 Euro zu Buche schlagen würde. Allerdings sei der Einsatzbereich von 60 – 320 Nm nicht nur wesentlich weiter gespreizt. Außerdem ermögliche dieses Spektrum insbesondere auch Einsätze bei den häufiger notwendigen Arbeiten beispielsweise beim Kettenspannen sowie auch sonst beim Ein- und Ausbau der Räder (zum Beispiel für einen kostengünstigeren Reifenwechsel).

 


 

Diese Argumente überzeugten uns schnell, so dass wir uns also mit dem Drehmomentschlüssel 5123-2CLT von Hazet näher befasst haben. Die Herstellerangaben dazu lauten:

 

"Click-Lens-Type mit großer Display-Anzeige im Sichtfenster gewährleistet Sicherheit für den Anwender

  • ± 4% Auslöse-Genauigkeit vom Skalenwert (in Betätigungsrichtung)
  • Drehmoment-Auslösung - fühlbar - durch Kurzwegauslösung - akustisch - durch Click-Geräusch
  • Umschaltknarre
  • Einstellen des gewünschten Drehmoment-Wertes schnell und sicher durch Drehen des Handgriffes
  • Dreistellige, große Ziffern für ablesbare Drehmoment-Einstellung
  • Mit Seriennummer und Zertifikat
  • Lieferung in Safe-Box
  • Oberfläche: hartverchromt
  • DIN EN ISO 6789:2003 (D)

Made In Germany

  • Servicefreundlich (Knarren-Reparatur-Sätze für kundenorientierte Selbstmontage)
  • Keine Verlustgefahr des Vierkantes wie bei Durchsteckknarre
  • Robuste und widerstandsfähige, hartverchromte Stahlrohrkonstruktion in schlanker Bauform
  • Integrierter Umschalthebel mit Freilauffunktion bei 3 Ausführung verringert Verletzungsgefahr und Funktionsstörungen
  • Ergonomisch geformter Griff mit Bund verringert Abrutsch- bzw. Verletzungsgefahr
  • Sichere Verriegelung des Handgriffes - keine Klemmgefahr!
  • Sicheres und präzises Einstellen des gewünschten Auslösewertes.
    Optimales und vereinfachtes Ablesen des Drehmoment-Wertes
  • Großes, gewölbtes Sichtfenster (austauschbar) optimiert die Ablesbarkeit
EAN: 4000896104222
Oberfläche: hartverchromt
Norm: DIN EN ISO 6789:2003 (D)
Länge (mm): 660 mm
Abtrieb: Vierkant massiv 12,5 mm (1/2 Zoll)
Gewicht (kg): 1535 g
Drehmoment min (Nm): 60 Nm
Drehmoment max (Nm): 320 Nm
Skaleneinteilung (Nm): 2 Nm
Toleranz (%): 4 %
Kopfbreite b (mm): 44 mm
Kopfstärke a (mm): 19.6 mm"

 

Der Paketdienst lieferte dann auch bei uns ein Paket mit stattlichen Ausmaßen an, das bereits einen Vorgeschmack auf den zu erwartenden Hebelarm dieses Drehmomentschlüssels versprach. Nach Öffnung des Pakets wurden wir dann auch nicht enttäuscht und hielten ein ebenso stattliches Werkzeug in den Händen, dessen erster Weg zu dem von Ulli ins Spiel gebrachten Prüfgerät führte. Hier wusste der Bolide dann auch sogleich mit hevorragenden Werten zu überzeugen:

 

 

 

 

 

 

Eine Abweichung von lediglich maximal 2% stellt einen herausragenden Spitzenwert dar, den man auch bei diesem Kaufpreis nicht unbedingt hätte erwarten müssen und der die Herstellerangaben sogar noch überflügelt. Das ist ein Qualitätsniveau, das vielmehr an Präzisionsarbeiten denn an ambitioniertes Hobbyschrauben erinnern mag. Mächtig beeindruckt brachte Ulli dann unsere neue Errungenschaft in die Werkstatt. Dort stand schon seit einiger Zeit die XJ6 von Pia und wartete auf eine Anpassung der Kettenspannung.

 

 

 

Nachdem dies nun zügig erledigt war, warf Ulli einen Blick in die Betriebsanleitung des kleinen Japanflitzers, stellte das angegebene Drehmoment am Schlüssel ein und befestigte das Hinterrad spielend dank des langen Hebels des 5123-2CLT. Plötzlich griff er zum Handy, um Pia mit einem süffisanten Schmunzeln zu unserem kleinen Werkstattmeeting dazu zu bitten.

 

 

 

Nach Pias Eintreffen erklärte er ihr, dass sie in ihrem sommerlichen Outfit viel besser auf den Fotos wirken würde und bat sie, mit unserem neuen Tool mal eben für ein paar Fotos die Hinterradachse zu lösen und anschließend wieder festzuziehen. Ihre Proteste, dass sie das ja wohl kaum schaffen würde und das Schrauben ja überhaupt nicht ihr Ding sei, waren dann mit Ullis Hinweis „ist doch nur für die Fotos“ schnell beiseite geschoben.

 

 

 

Als Pia dann ebenfalls dank des langen Hebelarms des 5123-2 CLT völlig problemlos die Schrauben des Hinterrads gelöst und anschließend bis zum Auslösen des Drehmomentschlüssels wieder angezogen hatte, wurde Ullis Grinsen noch breiter: „Klasse, Pia, damit konnten wir zweierlei nachweisen: Zum einen, dass der 5123-2 CLT sogar problemlos für das vermeintlich schwächere Geschlecht einsetzbar ist. Und zum anderen, dass Deine XJ6 künftig nicht mehr unnötig lange auf das nächste Kettenspannen warten muss, da Du dies ja nun selbst erledigen kannst“. Das war der Moment, als wir anderen zügig aber eben auch ein wenig schadenfroh kichernd Ullis Werkstattreich verließen...

 

 

 

Fazit: Der Drehmomentschlüssel 5123-2 CLT ist mit seinen XXXX Euro Kaufpreis auf den ersten Blick kein Schnäppchen. Aber er weist eine extrem hohe Verarbeitungsqualität mit sehr exaktem Einhalten der eingestellten Drehmomentbereiche und sehr ergonomischer Gestaltung auf. Gerade jetzt zu Beginn der Winterzeit und der damit bei vielen Zweiradfreunden die Zeit der „Schrauber-Projekte“ kann sich diese Investition auch in die Zukunft lohnen. Aus unserer Sicht ist der angegebene Preis für ein solches Qualitätswerkzeug absolut angemessen. Und wer sich dennoch mit einer Investition in dieser Größenordnung schwertut, dem sei vielleicht noch ein dezenter Hinweis auf das nahende Weihnachtsfest mit auf den Weg gegeben.

 

 

 

Für uns hat sich der 5123-2CLT mit fünf von möglichen fünf LikeBikes die Höchstwertung gepaart mit einem Motorrad-Tourer.com-Tipp redlich verdient. Und dabei denken wir gerne an das Vergnügen, das uns dieses Tool gemacht hat und noch machen wird. In doppelter Hinsicht...

 


 

 

 

 

 

 

 




BannerBannerBannerBannerBanner